Turning Point: 9/11 and the War on Terror

Turning Point: 9/11 and the War on Terror ★★★★½

Der lange Schatten der Geschichte

Ein Schatten der über die letzten 20 Jahre nicht nur 2.3 Trillionen US $ verschlungen hat, sondern auch das Leben von 2400 amerikanischen Soldaten, nicht zu vergessen die gut 50000 verletzten auf amerikanischer Seite. Ganz zu schweigen von den 150000 Afghanen, die diesem langen und letztendlich sinnlosen Krieg gegen den Terror zum Opfer fielen, darunter viele Zivilisten.

Diesen Samstag jährt sich genau dieser Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit zum 20sten Mal, 9/11. Passend dazu kommt mit Turning Point: 9/11 and the War on Terror eine wahrhaft erschütternde Doku-Reihe auf Netflix die nicht nur den alles entscheidend Tag 9/11 beleuchtet, sondern auch die weitreichenden Konsequenzen, die daraus resultierten und die uns die letzten 20 Jahre begleitet haben, den WAR ON TERROR.

Dabei sind die Bilder dieses Tages noch genauso erschreckend und aufwühlend wie vor 20 Jahren, eine schier unbeschreibliche Gräueltat, welche die Geschichte für immer verändern sollte. Die Bilder sind immer noch schwer zu ertragen und all das zu sehen während Augenzeugen und Beteiligte berichten ist emotional mehr als herausfordernd.
Aber genauso wie sich die Trauer der Amerikaner in Wut gegen den Terrorismus und den großen Boogeyman Osama bin Laden gedreht hat so merkt man auch als Zuschauer nach und nach immer mehr die Wut nicht nur auf die Taliban und al-Qaida sondern auch auf Amerika, die eine fatale Entscheidung nach der anderen treffen, sich aber nicht über die Konsequenzen bewusst sind.

Jetzt stehen wir da, 20 Jahre später, ein sinnloser Krieg später und Afghanistan scheint erneut verloren. Was hat das alles gebracht? Außer den Verlust von unzähligen Menschen auf beiden Seiten und die Verschwendung von Unmengen an Geld.

Diese Doku schafft es oder besser gesagt sie hat mich regelrecht geschafft. Es ist eine zermürbende Erfahrung, emotional, anstrengend aber über weite Strecken hochinteressant, auch wenn sie sich manchmal zu sehr in Politischen Details verliert. Empfehlen kann ich Turning Point: 9/11 and the War on Terror in jedem Fall, nur sollte man sich nicht unbedingt auf eine positive Erfahrung einstellen.
Denn eines ist sicher, dieser Schatten wird uns noch lange Zeit verfolgen, denn so einen gewaltigen Schatten wird man nicht mehr los.

AshCrow liked these reviews