Triple Threat

Triple Threat ★★½

Ganz weit oben auf der „Naja“-Skala, vor allem gemessen an der Erwartungshaltung, die ein Film mit fünf der aktuell fähigsten Kamsportstars aufbaut. Die Story ist natürlich lachhaft zurecht gebogen, seltsamerweise drückt aber auch die Action nicht ansatzweise wie sie sollte. Die Kampfchoreografie ist weitestgehend sauber, Regisseur Jesse V. Johnson weiß aber nie so recht, wohin mit seiner Kamera. Dass in einem Film, bei dem alle so RICHTIG gut mit den Fäusten umgehen können, ständig aufeinander geschossen wird, erschließt sich mir auch nicht - vor allem wenn am Ende eh jeder aneinander vorbei ballert oder CGI-Blutfontänen ins Bild schmaddern. Insgesamt noch unterhaltsam genug, angesichts des Potentials aber schon auch ganz schön meh..