BeHaind has written 5 reviews for films rated ★★★★ during 2020.

  • Sound of Metal

    Sound of Metal

    ★★★★

    Als Hauptfigur Ruben zum ersten Mal bemerkt, dass sein Gehör plötzlich nicht mehr funktioniert, merke ich, wie sich mein Hals zuschnürt und nicht mehr locker lässt. „Sound of Metal“ erzählt derart eindringlich, so ungeschönt und roh wie es ist, von jetzt auf gleich einen der primären Sinne zu verlieren, dass über die Laufzeit eine Beklemmung aufbaut, die sich erst wieder mit der allerletzten Einstellung löst. 

    Riz Ahmed spielt sich dabei förmlich die Seele aus dem Leib, er und der Film…

  • The King of Staten Island

    The King of Staten Island

    ★★★★

    Richtig gut geschrieben! Lebensnahe Figuren, herrlich echte Dialoge und strukturell erfrischend fern vom üblichen Comedy-Einerlei. Überhaupt ist „King of Staten Island“ zwar regelmäßig schön bissig, oft sogar brüllend komisch, dabei aber trotzdem tief persönlich und berührend. Pete Davidson ist eine echte Entdeckung, besonders begeistert hat mich aber Bill Burr - selten so pointierte Charakterportraits in einer US-Komödie gesehen.

  • Palm Springs

    Palm Springs

    ★★★★

    Im Programm des Fantasy Filmfest 2020

    Wenn ich eines Tages in eine endlose Zeitschleife geraten sollte, dann am Liebsten während ich gerade „Palm Springs“ gucke und die zuckersüße Dino-Szene läuft. Oder die herrlich zynische Anarcho-Montage im Mittelteil. Eigentlich egal - Hauptsache ich lächle dabei noch einmal so wie beim ersten Screening.

    „Palm Springs“ ist was so viele US-Indiekomödien gern wären. Brillant gepaced, toll geschrieben, mit Dialogen, die gleichermaßen bissig wie schmerzhaft ehrlich sind, mit tollen Gags, die in Textform wie…

  • A Beautiful Day in the Neighborhood

    A Beautiful Day in the Neighborhood

    ★★★★

    Ich bin erst sehr schwer reingekommen, konnte mich nicht öffnen. Fred Rogers ist die Sorte Charakter, die ich derart befremdlich finde, dass es regelrechtes Unbehagen auslöst. Scheinbar völlig tiefenentspannt, mit stoischem Blick, immer nett, stets hilfsbereit. Solche Menschen, die gibt‘s doch gar nicht! Oder?

    „A Beautiful Day in the Neighborhood“ stellt Rogers mit Lloyd einen Charakter gegenüber, der genau diese Skepsis wiederspiegelt. Und dann öffnet er sich, lässt zu, hinterfragt Rogers‘ Attitüde nicht länger, sondern reflektiert  dessen Glaubenssätze. Plötzlich war…

  • The Art of Self-Defense

    The Art of Self-Defense

    ★★★★

    Der Film, für den Jesse Eisenberg auf diese Welt geschickt wurde. Zutiefst weirde, erfrischend smarte und bitterböse Satire, die wie ein wilder Mix aus „Fight Club“, „Karate Kid“ und „Napoleon Dynamite“ auftritt und sich herrlich frech auf Themen wie toxische Männlichkeit stürzt. Mehrfach laut gelacht und nach „Beach Bum“ und „Under the Silver Lake“ der erneute Beweis, dass diese Art von „strange“ genau meinen Geschmacksnerv trifft.