Christoph Romstorfer

Christoph Romstorfer

Einfach ein Typ der gerne ins Kino geht :)
Filme sind etwas subjektives, also supported eure Favoriten und hört nicht zu sehr auf Kritiker.

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Enola Holmes

    Enola Holmes

    ★★★★½

    Die Vorfreude auf diesen Film war für mich persönlich echt nicht mehr auszuhalten und ich wurde kein bisschen enttäuscht.
    Die Story ist genial gut erzählt und wird durch Millie Bobby Browns durchbrechen der vierten Wand, an den genau richtigen Stellen beflügelt. 
    Henry Cavill und Sam Claflin als Enolas ältere Brüder bilden hier das perfekte Gegenstück zu ihr.
    Die Sets und Kostüme sind detailreich und saugen einem richtig in den Film.
    Im Zentrum steht hier aber ganz deutlich Millie Bobby Brown,…

  • The Babysitter: Killer Queen

    The Babysitter: Killer Queen

    ★★★½

    Kann und sollte man nicht zu ernst nehmen, macht aber definitiv Spaß. 
    Der Film fühlt sich aber wie ein zweiter Versuch mit mehr Budget an. Er erzählt eine etwas veränderte, aber eigentlich doch gleiche Geschichte.
    Der Humor ist sicher eigen, aber wenn man mit dem ersten etwas anfangen konnte, sollte man einen Blick wagen. Es gibt auch eine nette Überraschung zum Schluss, was Fans des ersten freuen wird.

Popular reviews

More
  • Ready or Not

    Ready or Not

    ★★★★½

    Oh wow! Was für eine Hochzeitsnacht!
    Ich war von der ersten Minute an, komplett an den Bildschirm gefesselt. Klar, erstens bin ich doch eher zart besaitet und taste mich erst seit heuer im Horror-Genre voran und zweitens spielt Samara Weaving die Rolle der nichts ahnenden Braut, die aber dann doch Zähne zeigt genial gut. Bei der ganzen ernsten Mord- und Totschlagsthematik, schaffen es die Autoren trotzdem noch richtig witzigen, aber auch dunklen Slapstickhumor in das ganze zu verpacken.
    Ich hätte nie gedacht, das ich mich bei solch einem Ende, vor lachen nicht mehr halten könnte. Genial.

  • Big Time Adolescence

    Big Time Adolescence

    ★★★★½

    Eigentlich wollte ich diesen Film nur als Vorbereitung auf The King of Staten Island anschauen. Einfach mal abchecken was Pete Davidson so drauf hat. Währenddessen wurde mir irgendwie bewusst, das Pete Davidson zwar viel drauf hat, aber gefühlt immer nur diese eine, auf ihn zugeschnittene Rolle spielt. Zu sehr erinnerte mich das Gesehene, an das was man im Trailer von The King of Staten Island sieht.
    Aber kommen wir mal zu Big Time Adolescence. Eigentlicher Star für mich ist Griffin…