deMicha

Film- und Serienfan
Kind der 80er/90er

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Berlin Alexanderplatz

    Berlin Alexanderplatz

    ★★★★

    Francis ein Immigrant aus Guinea-Bissau landet in einem Flüchtlingsheim in Berlin. Dort schafft er ohne Papiere auf Baustellen. Als eines Tages Reinhold im Heim auftaucht wird Francis in eine Welt gezogen wo er nicht (mehr) hin will.

    183 Minütiges Drama aus Deutschland, das auf einen Roman beruht. Die Darsteller sind sehr gut (besonderst Reinhold). Was hier alle Beteiligten geschaffen haben, ist sehenswert. Die Laufzeit braucht die Handlung auch.

  • Christiane F.

    Christiane F.

    ★★★★

    1975 Berlin-Gropiusstadt.
    Hier lebt Christiane mit ihrer Mutter und ihrer Schwester getrennt von ihrem Vater. Als ihre Schwester zu diesem zieht und ihre Mutter einen neuen Freund hat, ist es ihr zuviel. An Wochenenden geht sie in die Diskothek "Sound", findet einen neuen Freundeskreis und auch den weg zu drogen. Cannabis, LSD und Heroin treibt sie in die sucht. Am Bahnhof Zoo finanziert sie ihre sucht.

    Natürlich ist hier das Buch auch wieder besser, aber der Film bringt es schon…

Popular reviews

More
  • The Demoniacs

    The Demoniacs

    ★½

    Eine vierköpfige Räuberbande plündert Schiffwracks, die sie selbst mit einem falschen Leuchtfeuer zum kentern bringen. Bei einer dieser Aktione werden sie von zwei Frauen überrascht.

    Gruselerotik von 1974 aus Frankreich/Belgien. Wer Filme von Jean Rollin kennt, weiß was ihn hier erwartet. Gruselige Atmosphäre in Ruinen gepart mit Erotik und passender Musik.
    Irgendwie werde ich mit Filmen dieser art noch nicht so richtig warm.

  • Extra Ordinary

    Extra Ordinary

    ★★½

    Rose Dooley, Fahrlehrerin mit übernatürlichen Fähigkeiten, hilft Martin Martin (so heißt der wirklich) seine Tochter zu retten. One hit Wonder Sänger Christian Winter will diese dem Teufel opfern, das der Erfolg zu ihm zurückkehrt.

    Kleine lustige (Horror)komödie aus Irland mit skurrilen Charakteren. Hat mir gut gefallen. Der Humor ist eher still gehalten, die Handlung ist in kleinem rahmen. Es wird hier nichts übertrieben. Die 90 Minuten gingen überraschend schnell vorbei.