Home Alone

Home Alone ★★★★½

Kevin - Allein zu Haus ist einer dieser Filme, die ich schon kenne, solange ich zurückdenken kann und auch heute noch einer meiner liebsten Weihnachtsfilme.

Was man hier geboten bekommt, ist ein sympathischer und liebenswerter Weihnachtsfilm. Die Handlung ist äußerst unterhaltsam und an vielen Stellen sehr komisch. Viele erstklassige Highlights und ein paar richtig gute Ideen sind hier vertreten, wie die Szene mit dem Pizzaboten und dem Gangster-Video, die emotionale Szene in der Kirche mit dem älteren Nachbarn von Kevin oder der etwas eigenwillige, aber dennoch sympathische Cameo von John Candy. Das größte Highlight ist dabei aber das große Finale in dem Kevin sich mit seinen vielen kreativen Fallen das Ganoven Duo vom Leib halten muss und natürlich das absolut rührende Ende.

Macaulay Culkin macht seine Sache natürlich gut. Er trägt diesen Film mit seiner äußerst schrulligen, fast schon anstrengenden, aber gleichzeitig irgendwie liebenswürdigen Art. Joe Pesci und Daniel Stern spielen ihre Rollen als die etwas einfältigen Ganoven Harry und Marv aber nicht weniger herausragend.
Auf gar keinen Fall sollte man den überragenden Soundtrack des Großmeisters persönlich, John Williams, unerwähnt lassen. Noch heute bin ich zu Tränen gerührt, wenn sich Kevin und der ältere Nachbar, der sich gerade mit seiner Familie versöhnt, zuwinken und John Williams' wunderschöne Musik dabei ertönt.

Grundsätzlich ist Kevin - Allein zu Haus ein sehr schöner Film für die gesamte Familie, auch wenn der Film für die ganzen kleinen Kinder hier und da ein wenig zu gruselig und zu brutal sein kann (Ich spreche da aus Erfahrung). Dennoch ist das Werk für jung und alt wunderbar gemacht.
Einer der großartigsten Weihnachtsfilme. In dem Sinne, frohen 1. Advent.

Ganta_Alucard liked these reviews

All