Gundala ★★★★

Mit diesem Film hatte ich auf den White Nights des Fantasy Filmfests am meisten Spaß gehabt. (Also abgesehen von „Jojo Rabbit“, der passte aber nur bedingt zum restlichen Line-Up.)
„Gundala“ ist der Start eines eigenen Comicuniversums in Indonesien... und das funktioniert erstaunlich gut.
Hier wird die Origin vom Superhelden Gundala (Abimana Aryasatya) erzählt:
Sancaka, ein Sicherheitsmann der bei einem Zeitungsdruck angestellt, lebt in Indonesien, wo Korruption und damit Ungleicheiten in der Bevölkerung immer größer werden. Er verliert früh seine Eltern, was ihn dazu zwingt richtig kämpfen zu lernen, um auf der Straße alleine überleben zu können.
Dabei hat Sancaka seit Kindertagen Angst vor Gewitter, weil ihm häufiger Blitze treffen... doch eines Tages findet er heraus, dass er dadurch Superkräfte bekommt und muss sich nun entscheiden, ob er sich weiterhin nur um sich selbst kümmert oder ob er anfängt sich in Schwierigkeiten zu begeben, um andere zu beschützen.

Eine typische Superhelden-Entstehungsgeschichte.
„Gundala“ braucht einiges an Zeit, um in Fahrt zu kommen, da man erstmal viel Zeit damit verbringt Sancaka als Kind zu begleiten.
Aber auch wenn der Film lang ist, die CGI-Effekte teilweise echt schlimm aussehen und die Geschichte super corny ist, hatte ich richtig Spaß.
Die Action-Sequenzen sehen immer toll choreografiert aus und lassen einen darüber staunen wie kreativ sowie so viel besser gestaltet eine Kampfszene mit Kindern im Gegensatz zu eine Hollywood-Kampfsequenz sein kann.
Man merkt am Humor, dass man sich hier ein bisschen am MCU orientiert hat, aber es wirkt nie als wäre es zu aufgesetzt oder zu viel. Die Situationskomik oder auch einige Dialoge fand ich einfach zum Schreien komisch.

Wisst ihr was: Ich mochte den Film als Ganzes so sehr - Ich hatte einfach richtig Spaß und vor allem freue ich mich dank der letzten 10 Minuten sowie der Mid-Credit-Scene auf mehr aus diesem Universum... da kann ich gar nicht anders als „Gundala“ 4 von 5 Sternen als Superheldenfilm zu geben.

Grace liked these reviews