Hylia

Just your typical transfeminine leftist magickian who took way too many psychedelics.

Favorite films

  • River of Fundament
  • The Holy Mountain
  • Symbol
  • The Inauguration of the Pleasure Dome

Recent activity

All
  • The Long Summer of Theory

  • Symbol

  • 72 hours in André Balazs’ Chateau Marmont with Kenneth Anger

  • Puce Moment

Pinned reviews

More
  • Everything Everywhere All at Once

    Everything Everywhere All at Once

    Kaum eine Medizin (und ich wähle bewusst dieses Wort) ist so missverstanden und gleichzeitig so faszinierend wie LSD. Neben den Visuals und Spaßereien ist ein Acid-Trip vor allem eine sehr tiefe Reise in die eigene Seele und das Bewusstsein.
    Während es viele offensichtlich LSD-inspirierte Filme gibt, die stets versucht haben, das überbordende Erlebnis (sofern überhaupt möglich) künstlerisch umzusetzen, gibt es wenige, die, wenn sie es schaffen, für den Nicht-Erfahrenen überhaupt anschaubar geschweigedenn greifbar sind.
    Die wenigen, die den Spagat aus…

  • River of Fundament

    River of Fundament

    Ein Mann mit Blattgold um sein Genital penetriert Matthew Barney anal und ejakuliert eine silberne Flüssigkeit - das alles noch vor dem Vorspann.

    Kurz ein paar key facts: "River of Fundament" ist eine fast sechsstündige lose Adaption von Norman Mailers Buch "Ancient Evenings" (allerdings mit zwei Intermissions und wird als Dreiteiler betrachtet). Sie enthält viel Symbolik des alten Ägyptens, aber wie schon beim "Cremaster Cycle" spielen Autos auch wieder eine große Rolle. Wie alle Matthew-Barney-Filme ist auch dieser offiziell nur…

Recent reviews

More
  • The Long Summer of Theory

    The Long Summer of Theory

    Eine eigentlich interessante Mischung aus Meta-Spielfilm und dokumentarischen Interviews, der sich vor allem um politische und feministische Philosophie sowie die damit verbundenen soziologischen Theorien dreht.
    Vor allem auch um einen Kommentar über die kontemplative Natur des kontemporären Feminismus zu machen.
    Die gespielten Szenen sind teilweise an sich kreativ geschrieben, Inszenierung und Schauspiel sind jedoch noch sehr ausbaufähige Bereiche. Einiges mag zuerst prätentiös wirken, es werden aber tatsächlich profunde Statements gemacht.
    Was aber das Highlight für mich waren, waren die Interviews,…

  • Symbol

    Symbol

    Play it again, Samstag

    Samstag ist Rewatch Day und die Samstags-Rewatches von diesem Jahr findet ihr alle in dieser Liste.

    "Symbol" enthält einen der besten Filmmomente, die sich jemals jemand ausgedacht hat. Man will den Film unbedingt wiederholt anderen Leuten zeigen, um bei dieser einen Szene ihren Gesichtsausdruck zu beobachten. Okay, es gibt mehrere Szenen. Okay, es ist eigentlich den ganzen Film so. Aber diese EINE Szene - und wer ihn gesehen hat, weiß welche ich meine - .... es…

Popular reviews

More
  • Terror, Sisters!

    Terror, Sisters!

    Nachdem ich bereits im Mai seinen aktuellen The Demons of Dorothy gesehen habe und schon meinte, man muss Alexis Langlois auf jeden Fall im Auge behalten, konnte ich jetzt seinen zwei Jahre älteren "Terror, Sisters!" schauen und kann mich eigentlich nur wiederholen.
    Dieser ist in seiner Story episodenhafter, aber mindestens exakt so durchgeklatscht. Definitiv eine große Bereicherung für das moderne Queer Cinema und in seiner ganzen Inszenierung auch Kino im Allgemeinen. Denke, dass Langlois, wenn es so weitergeht, es wirklich…

  • RRR

    RRR

    Ich hatte heute Abend das Vergnügen, einen Film mit meinem Dad zu schauen, und normalerweise ist das superschwierig. Die meisten Sachen, die ich schaue, findet er zu komisch und zu abgedreht, die meisten Sachen, die er schaut, sind mir zu stumpf, zu klischeehaft etc.
    Mein Dad liebt Actionfilme und als wir da so saßen und nach einem Film suchten, sagte ich: "Ich hab den selber noch nicht gesehen, aber es gibt da diesen indischen Actionfilm, in dem richtig auf die…