The Conference

The Conference ★★★★½

Geboren in den letzten Monaten des 2. Weltkriegs, hat mich die Geschichte der Nazitäter und Mitläufer mein ganzes Leben lang intensiv bewegt und beschäftigt. Ich habe sehr viel dazu gelesen, und mir angesehen. Und immer noch bin ich fassungslos, wenn ich damit in Berührung komme.

„Die Wannseekonferenz“, die kühl, fast in Echtzeit, das überlieferte Protokoll der Sitzung zur „Endlösung“ ins Bild setzt, ist das Erschütterndste, was ich seit langem gesehen habe.

Diese hochfunktionalen, wahnsinnigen Unmenschen … so normal … unfassbar normal … Männer, Akademiker in ihrer quasi natürlichen Funktion als Entscheidungsträger des Staates, fest eingebunden in ihrer sozialen Männerwelt, regeln mal eben so, was getan werden muss … und Frau, die zu Diensten ist … alles ganz normal … die Rohheit der Sprache ganz normal … Worte von einer Brutalität, die tödlich ist … völlig normal … So ist das also gewesen … Auschwitz, die Auslöschung von 6 Millionen Leben - eine ganz normale, pragmatische Entscheidung auf einer Sitzung mit Frühstück … erledigt, Papierkorb.

Dieser Film lässt mich in schmerzhafter Deutlichkeit fühlen, was Hannah Ahrendts Worte von der „Banalität des Bösen“ bedeuten. Es ist zum Verzweifeln.

ZDF-Mediathek

Meine Filmliste zum Thema letterboxd.com/karaika/list/who-didnt-know/

Block or Report

karaika liked these reviews

All