The House of the Laughing Windows ★★★★

Horrorctober 2018 - Film Nummer 7

Stephen King erzählte mal, dass ihm wem sagte, er solle sich vorstellen, er würde ein langes Treppengeländer runterrutschen, welches sich plötzlich in eine Rasierklinge verwandelt.

Das spiegelt diesen Film hier ganz gut wider. Zu Beginn recht gemächlich wird immer klarer, dass etwas fundamental falsch läuft, aber irgendwann ist es zu spät, da ist man schon knietief im Morast und kommt da nicht mehr raus.

Immens umheimlich. Immens hoffnungslos. Immens gut!

André liked this review