Star Wars: The Rise of Skywalker ★★★

Habe mir den Film nochmal angesehn und muss leider sagen, dass Episode 9 für mich der schwächste Teil aus der neuen Trilogie ist.

Natürlich hat in jeder Trilogie der dritte Teil immer die größte Verantwortung und es ist schwer den Film an sich zu bewerten, aber egal wie ich es betrachte bin ich nicht wirklich zufrieden.

Episode 9 - als einen alleinstehenden Film betrachtet - hat mir versucht zu viel zu zeigen, zu viele Charaktere zu würdigen und zu viele Fans glücklich zu machen. Ich kann mir vorstellen wie sich Abrams eine Liste von den Top50 Reddit Posts zum Thema STAR WARS ausgedruckt hat und diese einfach Stück für Stück abgearbeitet hat. Hier hätte ich mir gewünscht an Stelle einer 1-stündigen Lootquest, die hauptsächlich dazu diente möglichst viele altbekannte Gegenstände/Schauplätze/Charaktere zu zeigen, von denen keiner wirklich etwas zum Kern der Geschichte beigetragen hat, mehr Erklärung und mehr Informationen zu den neuen und aktuellen Themen, wie Reys Eltern oder die Geschichte um Snoke zu erfahren. Diese drei - für mich extrem wichtigen -Charaktere bekommen in dem 143Minuten langen Film zusammen weniger als eine Minute Aufmerksamkeit, was ich einfach schade finde.

Episode 9 - als Abschluss einer Trilogie betrachtet - passt leider viel zu sehr zu Episode 7 und lässt 8 noch mehr fehl am Platz wirken. Man merkt zu jeder Sekunde des Films wie Abrams zwanghaft versucht seine Vision von Star Wars zu retten, welche in Teil 8 durch Johnsons teils guten aber auch teils schlechten Ideen ziemlich über den Haufen geworfen wurde. Anstelle mit dem zu arbeiten was nach Teil 8 gegeben ist und 7+8 möglichst sinnvoll und stimmig in 9 zu verbinden, versucht Abrams wie ein trotziges Kind sämtliche bereits getroffene Entscheidungen, die ihm nicht gefielen, entweder zu revidieren oder zu ignorieren. Man hat einfach das Gefühl, dass kein wirkliche Plan und roter Faden für die Trilogie vorhanden war und jeder Regisseur frei machen konnte was er wollte. Da Frage ich mich bei einem Projekt wie STAR WARS: Wie kann das sein?

Abschließend auch noch ein par gute Worte. Der Film ist visuell und soundtechnisch auf dem höchsten Niveau. Kamera, Settings, Effekte alles extrem hochwertig und das macht einfach Spaß zu schauen. Außerdem wurde mit Babu Frik der wahrscheinlich beste Nebencharakter ever eingeführt, der trotz seiner geringen Screentime den Film immens aufwertet.

Zusammenfassend ist Episode 9 absolut sehenswert und bietet alles und mehr was man sich als STAR WARS-Fan nur wünschen könnte. Trotzdem habe ich den Film nicht komplett zufrieden verlassen, und habe lange gebraucht zu definieren was mich gestört hat.

Kohlfabi liked these reviews