Dolemite Is My Name ★★★★½

Als Gesamtpaket abgewogen mit der potenziellen Erwartungshaltung des Publikums ist Dolemite Is My Name wohl die Netflix-Produktion, die sich wirklich für jeden lohnt.
Ein ehrliches Biopic einer selbstgemachten Legende, das sich nicht schämt auch die heuchlerische Seite eines aufstrebenden Künstlers zu zeigen, vollkommen unkompliziert und freigeistlich inszeniert mit wahrem Verständnis für den Mann hinter dem "Godfather of Rap".
Inspirierend in der Darstellung von Rudy Ray Moore, dabei leichtfüßig aufzeigend wie weit einen Ehrgeiz und ungesunde Selbstsicherheit bringen kann, ständig hungrig nach Anerkennung und Ruhm in einem erbarmungslosen Business, ohne jedoch die Leidenschaft zu seiner Kunst zu verlieren.
Aber diese Geschichte ließ sich natürlich nicht ohne den 70s-Flair erzählen: Kostümierung, Requisite, Musik und Slang ganz im Stil des Blaxploitation-Kinos, das dem biografischen Drama seine pfiffige Würze verleiht, die verwitzten Persönlichkeiten und direkten Dialoge sprühen vor Charme.
Eddie Murphy lebt die Rolle des Scheinpimps voll und ganz, seine flashige Präsenz und sein erdrückendes Charisma nehmen die Szenerie komplett ein und erheben das komödiantische Spektakel auf die für es vorbestimmte Bühne, auf der seine Comeback-Performance zelebriert wird. (Wesley Snipes stiehlt ihm aber trotzdem oft fast die Show!)
Brillant selbstreflexif und unfassbar sympathisch bietet Dolemite Is My Name eine verrückte und einfühlsame Geschichte einer einzigartigen Ikone, die vor Schmutz und Vulgarität heller scheint als die Sonne...

"...and all it takes is a little talent."

MadAlakzam liked these reviews

All