Dolemite Is My Name ★★★

Eddie Murphy ist zurück und schnappt sich mit Wesley Snipes einen weiteren Rückkehrer für eine gutlaunige Biopic über den extrovertierten Comedian Ruday Ray Moore. Besser bekannt ist dessen extravagantes Alter Ego Dolemite. Ein auffällig gekleideter, unflätig reimender und stolzer Paradiesvogel, der Ende der 60er das afroamerikanische Publikum für sich begeistern konnte. Mit der Realisierung eines unter eigener chaotischer Regie entstandenen Kinofilms erlangte er weitreichenden Kultstatus. So kann man ‚My Name is Dolemite‘ als Blaxploitation-Variante von ‚The Disaster Artist‘ bezeichnen, die routiniert die einzelnen Etappen gelungener Biopics abarbeitet. Inmitten des Chaos zeigt Eddie Murphy endlich mal wieder, dass er es immer noch kann und hat mit Wesley Snipes ein kongeniales Gegenstück für launige verbale Auseinandersetzungen. Das macht durchaus Laune, ist aber auch ungemein routiniert.

Launiges Biopic über einen extravaganten Paradiesvogel mit einem gutaufgelegten Eddie Murphy.