John Wick: Chapter 3 – Parabellum

John Wick: Chapter 3 – Parabellum β˜…β˜…β˜…β˜…

ENGLISH below

"John Wick 3" war mein erster John Wick im Kino. Ich war und bin ein Fan der beiden VorgΓ€ngerfilme, aber ganz ehrlich, kennt ihr jemanden, der den ersten Teil im Kino gesehen hat? Ich kenne niemanden.

Ich habe den Film zusammen mit einem Freund gesehen, der den Film oder die ganze Reihe nicht mag, weil sie ihn storytechnisch nicht abholt.

Hahaha... John Wick und Geschichte! Das sind zwei Dinge, die genauso gut zusammenpassen wie der Papst und Gruppensex. Gibt es eigentlich jemanden, der sich die John Wick Filme wegen der Story anschaut? Ich jedenfalls nicht πŸ˜€ .

Wer hingegen Actionfilme mag, ist bei diesem Franchise goldrichtig und nein, Teil drei ist nicht ΓΌberflΓΌssig. FΓΌr mich ist sogar das Gegenteil der Fall. In meinem John Wick-Ranking habe ich "Parabellum" auf den ersten Platz gesetzt.

"John Wick 3: Parabellum" knΓΌpft direkt an die Ereignisse des zweiten Teils an und erzΓ€hlt, was mit John passiert, nachdem er exkommuniziert wurde und die halbe Welt ihn tΓΆten will. Johns Ziel in Teil 3: Am Leben bleiben!

Und diese John Wick-Welt sieht wirklich toll und schΓΆn aus: Selbst wenn es regnet, gibt es genug Neonlicht, um die Tristesse zu vertreiben. Neben Keanu Reeves bleibt auch Halle Berry mit ihren Hunden in Erinnerung, die ich hoffentlich in Teil 4 wiedersehen werde.

Wir merken uns: Berry und Katzen, das ist Pfui! Wohingegen Berry und Hunde, das ist WAU!

Wie bereits erwÀhnt, ist die Geschichte der uninteressanteste Teil des Films. Die KÀmpfe hingegen sind wieder großartig und sehr gut. Sowohl die Action-Choreographie als auch die Kamera, die ganz ohne Wackelkamera auskommt, ist fantastisch.

Mein einziger Kritikpunkt neben der Story ist die Laufzeit, die mit 131 Minuten zu lang ist. Ansonsten ist "John Wick 3: Parabellum" ein energiegeladener, supercooler Film, der auch bei jedem Wiedersehen extrem viel Spaß macht.

Ich freue mich schon auf Teil 4 und nach den guten Kritiken, die ich gelesen und gehΓΆrt habe, bin ich eigentlich schon ziemlich gehypt auf den Film.

⬇️⬇️⬇️⬇️ E N G L I S H ⬇️⬇️⬇️⬇️

"John Wick 3" was my first John Wick in the cinema. I was and am a fan of the two predecessor films but honestly, do you know anyone who saw the first part in the cinema? I don't.

I watched the movie together with a friend who doesn't like the movie or the whole series because it doesn't pick him up story-wise.

Hahaha... John Wick and story! Those are two things that go together as well as the Pope and group sex. Is there actually anyone who watches the John Wick movies for the story? I certainly don't! πŸ˜€

Anyone who likes action movies, on the other hand, is spot on with this franchise and no, part three is not redundant. In fact, the opposite is true for me. In my John Wick ranking, I put "Parabellum" in first place.

"John Wick 3: Parabellum" picks up directly from the events of the second part and tells what happens to John after he is excommunicated and half the world wants to kill him. John's goal in part 3: Stay alive!

And this John Wick world looks really great and beautiful: Even when it rains, there's enough neon light to dispel the dreariness.

Along with Keanu Reeves, Halle Berry remains memorable with her dogs, whom I hope to see again in Part 4.

Exactly, we remember: Berry and cats, is fie! Whereas Berry and dogs, is Whoo!

As already mentioned, the story is the least interesting part of the movie. The fights, on the other hand, are again great and very good. Both the action choreography and the camera, which is completely without shaky cam, is fantastic.

My only criticism besides the story is the running time, which is too long at 131 minutes. Otherwise, "John Wick 3: Parabellum" is an energetic, uber cool movie that is extremely fun to watch even with every rewatch.

I'm looking forward to part 4 and after the good reviews I've read and heard, I'm actually pretty hyped for the movie.

Block or Report

Mister Cap liked these reviews

All